LCN-IS2
Trennverstärker für die Hutschiene Der Trennverstärker LCN-IS2 ist ein LCN-Koppelmodul des LCN-Bussystems. Er verfügt über Anschlüsse für den eigentlichen LCN-Bus der Installation und den LCN-Zwei-Draht-Bus. Da er keinen eigenen Prozessor besitzt, ist eine Parametrierung durch die LCN-Systemsoftware  LCN-PRO nicht  erforderlich. Jeder LCN-IS2 erlaubt den Anschluss von max. 1 km NYM-Leitung.Anwendungsgebiete:Zur Signalverstärkung des LCN-Busses.Zur galvanischen Trennung unterschiedlicher Installationsbereiche bzw. FI/RCD Fehlerstromschutzschalter-Bereiche innerhalb eines LCN- Segmentes.Wird für die Signalumsetzung und Aufbereitung für die LCN-Lichtleiterkoppler LCN-LLK bzw. LCN-LLG benötigt.Pro Segment darf es nur einen Zwei-Draht-Bus geben. Die maximale Länge des Zwei-Draht-Bus beträgt, vom ersten bis zum letzten LCN-IS2, 50 m. Es dürfen maximal 15 Teilnehmer pro LCN-IS2 an einem Zwei-Draht-Bus angeschlossen werden.Produktdetails 

155,40 €*
LCN-VISU
Flexible Visualisierung und Koppler LCN-VISU

415,30 €*
LCN-PKU
Koppelmodul zum Anschluss eines PCs Der LCN-PKU ist ein passives Koppelmodul des LCN- Bussystems. Er verfügt über einer USB-Schnittstelle und einen Anschluss an den LCN-Bus. Da er keinen eigenen Prozessor besitzt, ist eine Parametrierung des LCN-PKU durch die LCN-Systemsoftware LCN-PRO nicht  erforderlich.Anwendungsgebiete:Der LCN-PKU dient in LCN-Anlagen als Systemzugang für Laptops und PCs. Über diesen Zugang wird die Parametrierung des LCN-Systems vom Installateur vorgenommen.Als Anbindung der Visualisierung auf dem PC. Mittels der Systemsoftware LCN-GVS erfolgt der direkte und bidirektionale Datenaustausch zwischen LCN- Systemzuständen und Änderungen wie auch direkten Steuerkommandos vom Visualisierungs- PC.Die verwendete USB-Schnittstelle darf am PC nicht durch Treiber anderer Geräte wie Maus oder Massenspeicher belegt sein. PCMCIA  Adapter sind möglich. Die LCN-PRO ab Version 3.75 erkennt automatisch den LCN-PKU und schlägt die Installation des Treibers vor.Produktdetails

225,80 €*
LCN-SK
Segmentkoppler für die Hutschiene Der LCN-SK-Segmentkoppler ist ein Koppel-Modul des LCN-Bussystems zur Verbindung von 2 bis 120 LCN-Segmenten. Es ist ein intelligentes LCN-Busmodul und verfügt über einen Prozessor mit Zwischenpuffer, der für eine verlustfreie Datenübertagung sorgt.Jeder einzelne LCN-Bus besteht aus max. 250 LCN-Modulen. Diese LCN-Module stellen ein LCN-Segment dar. Bis zu 120 dieser LCN-Segmente können gekoppelt werden, so dass über 30.000 LCN-Module pro Objekt eingesetzt werden können. Jedes Modul kann über den Segmentbus direkt mit jedem anderen kommunizieren. Die einzelnen LCN-SK-Segmentkoppler kommunizieren untereinander über ein symmetrisch verdrilltes Adernpaar wie CAT5 oder ähnlich, das galvanisch von der übrigen Schaltung isoliert ist. Die Verbindung zwischen den einzelnen Segmentkopplern wird automatisch aufgebaut.Der LCN-Segmentbus muss als Linie aufgebaut werden! Anfang und Ende des LCN-Segmentbusses müssen terminiert werden, die Abschlußwiderstände sind per Steckbrücke zu aktivieren. Die Installation und der Anschluss der LCN-Segmentkoppler muss den Richtlinien für CAT5 Kabel entsprechend erfolgen. Es ist auf maximal 2 cm abzumanteln und die Verdrillung der Adern nur soweit aufzulösen, wie es erforderlich ist. Die Reichweite ist abhängig von der Übertragungsrate und Anzahl der Segmentkoppler. Sinnvoll ist der Anschluss des LCN-SK Moduls an die Sicherheitsstromversorgung. Die freien Adern der Segmentbusleitung dürfen nicht für Fremdpotentiale verwendet werden.Das interne Betriebsprogramm kann mittels der LCN-Systemsoftware LCN-PRO frei parametriert werden.Anwendungsgebiete:Der LCN-SK dient in Großanlagen zur Kopplung mehrerer LCN-Busse untereinander.Produktdetails

712,80 €*
LCN-EGR
EnOcean® Gateway für den LCN-Bus Der LCN-EGR ist ein EnOcean-Gateway, um EnOcean-Ein- und Ausgänge sowie Sensoren an einem LCN-Modul ab Firmware 190512 (Mai 2015) zu betreiben. Es ist möglich ELTAKO-EnOcean-Komponenten wie Rauchwarnmelder, Taster, Binärsensoren, Temperatursensoren sowie Relais und dimmbare Ausgänge am I-Anschluss eines LCN-Moduls zu betreiben bzw. zu steuern. So ist es möglich, zum Beispiel ein Funk-Relais mit LCN zu steuern oder die Temperatur über Funk übermittelt zu bekommen. Der LCN-EGR ist vorgesehen zum Einsatz mit dem LCN-UPP, LCN-UPS oder LCN-UP24-Modul, kann aber auch am LCN-HU, LCN-SH, LCN-SHS und LCN-LD verwendet werden.Anwendungsgebiete:Das EnOcean-Gateway ermöglicht die Einbindung von ELTAKO-EnOcean-Komponenten in das LCN-System.Folgende I-Peripherie darf nicht gleichzeitig mit dem LCN-EGR betrieben werden: LCN-ULT und LCN-IOS-Bausteine. Grundsätzlich werden alle EnOcean-Geräte mit dem EnOcean Equipment Profile EEP unterstützt. Im Einzelfall hilft die Hotline bei der Prüfung.Produktdetails

148,30 €*
LCN-RT
Handsender für IR-Fernbedienung Die LCN-RT ist ein miniaturisierter Infrarot (IR)-Handsender. Er bietet vier sehr robuste Folientasten und ein akustisches Feedback. Die Tasten unterscheiden, wie bei LCN üblich, KURZ, LANG und LOS betätigen, so dass bis zu zwölf Befehle beim Empfänger ausgelöst werden können. Auf Wunsch des Nutzers können bis zu vier Tastenebenen belegt werden, daraus resultieren dann achtundvierzig BefehleAnwendungsgebiete:Wegen seiner geringen Größe eignet sich die LCN-RT als Anhänger am Schlüsselbund oder zum Anhängen an die Gürtelschlaufe. Auf diese Weise wird er zum täglichen Begleiter und zum Ersatz herkömmlicher Schalterblenden.Über den Empfänger LCN-RR lassen sich alle LCN-Module am Bus in allen Funktionen steuern – inkl. Sollwertvorgabe für die Klimaregelung, usw…Zusätzlich lässt sich mit dem Fernsteuersender auch ein Schließsystem betreiben und/oder eine Zugangskontrolle mit Personenerfassung realisieren.Die LCN-RT bietet zusätzlich drei verschiedene Möglichkeiten, privilegierte Steuerungen, Schließsysteme und Zugangskontrollsysteme aufzubauen. Dazu überträgt er einen vom Nutzer eingebbaren Code sowie seine Seriennummer an den Empfänger.Alle IR-Telegrame im LCN-Fernsteuersystem sind mit einer Prüfsumme gegen Fehlübertragung geschützt.Hinweis: Beliebig viele Sender- Empfänger Paare können im gleichen Raum unabhängig voneinander betrieben werden. Auch als Linkshänderversion erhältlich. Bitte bei Bestellung angeben.Produktdetails

58,30 €*
LCN-LLK
Lichtwellenleiterkoppler für Kunststoffkabel für die Hutschiene Der LCN-LLK ist der Kunststoff-Lichtwellenleiter-Koppler des LCN-Bussystems. Er ist als doppelter Sender-Empfänger-Baustein ausgeführt und verfügt über Anschlüsse für den LCN-Zwei-Draht-Bus und für das Kunststofflichtwellenkabel. Da er keinen eigenen Prozessor besitzt, ist eine Parametrierung durch die LCN-Systemsoftware LCN-PRO nicht  erforderlich.Anwendungsgebiete:Zur Verbindung räumlich getrennter LCN-Busse innerhalb eines LCN-Segmentes mit einer Reichweite von bis zu 2 km.Mit dem LCN-LLG werden einzelne Gebäudebereiche miteinander verbunden, so dass eine Kommunikation aller LCN-Busmodule untereinander möglich ist.Ein direkter Anschluss an die Datenader des LCN-Bus ist nicht möglich. Hierfür ist ein LCN-IS zur Signalumwandlung erforderlich. Maximal 15 Teilnehmer wie LCN-IS, LCN-LLK oder LCN-LLG sind am Zwei-Draht-Bus zulässig. Die Verlegevorschriften für Lichtwellenleiter-Leitung sind zu beachtenProduktdetails

173,20 €*
LCN-IS2/24
24 V-Trennverstärker für die Hutschiene Der LCN-IS2/24-Trennverstärker ist ein LCN-Koppelmodul des LCN-Bussystems. Er verfügt über Anschlüsse für den 24 V-LCN-Bus und den LCN-Zwei-Draht-Bus. Da er keinen eigenen Prozessor besitzt, ist eine Parametrierung durch die LCN-Systemsoftware LCN-PRO nicht  erforderlich. Der LCN-IS2/24 wird in der Regel zur galvanischen Trennung eines 24V-LCN-Busses eingesetzt, wenn keine Nullung des Trafos gewünscht wird.Anwendungsgebiete:Der LCN-IS2/24 trennt die Datenleitung durch Optokoppler und verhindert so eine Spannungsverschleppung in Verteilungen.Pro Segment darf es nur einen Zwei-Draht-Bus geben. Die maximale Länge des Zwei-Draht-Busses beträgt, vom ersten bis zum letzten LCN-IS2/24, bis zu 50 m. Es dürfen maximal 15 Teilnehmer pro LCN-IS  an einem Zwei-Draht-Bus  angeschlossen werden.Produktdetails

155,40 €*
LCN-LLG
Lichtleiterkoppler für Glasfaserkabel für die Hutschiene Der LCN-LLG ist ein Glasfaser-Lichtwellenleiter-Koppler des LCN-Bussystems. Er ist als doppelter Sender-Empfänger-Baustein ausgeführt und verfügt über Anschlüsse für den LCN-Zwei-Draht-Bus und für das Glasfaserkabel. Da er keinen eigenen Prozessor besitzt ist eine Parametrierung durch die LCN-Systemsoftware LCN-PRO nicht  erforderlich.Anwendungsgebiete:Zur Verbindung räumlich getrennter LCN-Busse innerhalb eines LCN-Segmentes mit einer Reichweite von bis zu 2 km.Mit dem LCN-LLG werden einzelne Gebäudebereiche miteinander verbunden, so dass eine Kommunikation aller LCN-Busmodule in einer größeren Installation untereinander möglich ist.Ein direkter Anschluss an die Datenader des LCN-Bus ist nicht möglich. Hierfür ist ein LCN-IS zur Signalumwandlung erforderlich. Maximal 15 Teilnehmer wie LCN-IS, LCN-LLK oder LCN-LLG sind am Zwei-Draht-Bus zulässig. Die Verlegevorschriften für Lichtwellenleiter-Leitung sind zu beachten.Produktdetails

593,80 €*
LCN-RR
Infrarot-Fernbedienungsempfänger Der LCN-RR ist ein Infrarotempfänger für das LCN-System zum Anschluss an den I-Anschluss der LCN-Module: LCN-UPP, LCNUPS, LCN-UP24, LCN-SH, LCN-SHS, LCN-HU oder LCN-LD. Der LCN-RR empfängt bis zu 48 Kommandos, 1000 Zugangscodes und 16 Millionen Schlüsselcodes.Anwendungsgebiete:Der LCN-RR ist der Fernsteuerempfänger für das LCN-System. Aufgrund seiner Baugröße kann er sowohl ins Schalterprogramm als auch in Leuchten integriert werden.Mit dem Fernbedienungssystem kann darüber hinaus eine komfortable Zutrittskontrolle mit bis zu 16 Millionen Schlüsselcodes aufgebaut werden.HinweisDie Zuleitung des LCN-RR kann über die LCN-IV bis zu 50 m Leitungslänge verlängert und mit LCN-BMI, LCN-B3I, usw. gemeinsam angeschlossen werden. Der Einbauort hat entscheidenden Einfluss auf die Empfangsreichweite. Beim Einsatz muss Fremdlicht abgeschirmt werden, da sonst die Reichweite reduziert wird.Produktdetails

31,70 €*
LCN-RTL
Handsender für IR-Fernbedienung Die LCN-RT ist ein miniaturisierter Infrarot (IR)-Handsender. Er bietet vier sehr robuste Folientasten und ein akustisches Feedback. Die Tasten unterscheiden, wie bei LCN üblich, KURZ, LANG und LOS betätigen, so dass bis zu zwölf Befehle beim Empfänger ausgelöst werden können. Auf Wunsch des Nutzers können bis zu vier Tastenebenen belegt werden, daraus resultieren dann achtundvierzig BefehleAnwendungsgebiete:Wegen seiner geringen Größe eignet sich die LCN-RT als Anhänger am Schlüsselbund oder zum Anhängen an die Gürtelschlaufe. Auf diese Weise wird er zum täglichen Begleiter und zum Ersatz herkömmlicher Schalterblenden.Über den Empfänger LCN-RR lassen sich alle LCN-Module am Bus in allen Funktionen steuern – inkl. Sollwertvorgabe für die Klimaregelung, usw…Zusätzlich lässt sich mit dem Fernsteuersender auch ein Schließsystem betreiben und/oder eine Zugangskontrolle mit Personenerfassung realisieren.Die LCN-RT bietet zusätzlich drei verschiedene Möglichkeiten, privilegierte Steuerungen, Schließsysteme und Zugangskontrollsysteme aufzubauen. Dazu überträgt er einen vom Nutzer eingebbaren Code sowie seine Seriennummer an den Empfänger.Alle IR-Telegrame im LCN-Fernsteuersystem sind mit einer Prüfsumme gegen Fehlübertragung geschützt.Hinweis: Beliebig viele Sender- Empfänger Paare können im gleichen Raum unabhängig voneinander betrieben werden. Auch als Linkshänderversion erhältlich. Bitte bei Bestellung angeben.Produktdetails

66,60 €*
LCN-LLGS
LCN-LLGSLichtleiterkoppler für Glasfaserkabel im Single-ModeDas Modul LCN-LLGS ist ein Lichtleiterkoppler zur Gebäudeinstallation mit LCN-Bustechnik. Das Modul ist für Singlemode Glasfaser mit einer Reichweite von bis zu 40 km geeignet.Anwendungsgebiete:Zur Verbindung räumlich getrennter LCN-Busse innerhalb eines LCN-Segmentes mit einer Reichweite von bis zu 40 km.Mit dem LCN-LLGS werden einzelne Gebäudebereiche miteinander verbunden, so dass eine Kommunikation aller LCN-Busmodule in einer größeren Installation untereinander möglich ist.Ein direkter Anschluss an die Datenader des LCN-Bus ist nicht möglich. Hierfür ist ein LCN-IS2 zur Signalumwandlung erforderlich. Maximal 15 Teilnehmer wie LCN-IS2, LCN-LLK oder LCN-LLG sind am Zwei-Draht-Bus zulässig. Die Verlegevorschriften für Lichtwellenleiter-Leitung sind zu beachten.

831,80 €*